Home Events Lifestyle #mood25hotel – ein Ring ein Hotel und mehr
#mood25hotel – ein Ring ein Hotel und mehr

#mood25hotel – ein Ring ein Hotel und mehr

2

Mitte des Monats, ein Tag vor meinem Geburtstag, ging es für mich wiedermal nach Zürich. Der Grund war ein Ring der seinen Ursprung in der Schweiz. Die fleissigen Leser hier im Blog haben sicherlich mitbekommen, dass ich mit meiner Tochter diesen Frühling in Barcelona war. Damals haben wir per Zufall den mood store entdeckt, mood ist ein Schweizer Unternehmen, mit einem wirklich interessanten Konzept.
Vor gut einem Jahr, oder sind es schon zwei, habe ich Post erhalten aus Hamburg. Da wurde mir aus dem Nichts heraus eine Hotel-Eigene Zeitung zugestellt direkt aus Hamburg. Seither steht auf meiner ToDo Liste ein Besuch in einem solchen. Der eifrige Leser hat sicherlich schon denken können, das Event hat im 25Hour Hotel in Zürich an der Langstrasse statt gefunden.
Nicht zuletzt hab ich endlich auch wiedermal meine liebe Freundin die Eileen von Coolbrandz getroffen. Somit gleich mehrere Fliegen mit einer Klatsche geschlagen.

#mood25hotel – ein Ring ein Hotel und mehr

Doch gehen wir zurück in den Kreis, kommen wir zurück zum Ring von mood. Diesen möchte ich euch hier nur kurz anreissen, genaueres wird nächstens mal folgen, denn im Goodie-Bag lag ein Gutschein für einen solchen Ring.

Zu Beginn trudelte nach und nach die meist weiblichen Blogger und Instagrammerinnen ein. Die perfekte Gelegenheit sich ein wenig aus zu tauschen und zu Netzwerken.

In Form eines Pop-up Stores, direkt im 25Hour Hotel durften wir die Ringe kennen lernen, anfassen und schon mal die Richtige Grösse ermitteln. Nach einer kurzen Begrüssung durch Eileen haben wir dann auch etwas mehr über die aus dem Waadtland stammenden Firma erfahren. Die Idee ist so einfach wie auch genial. Ein Basisring auf den ihr je nach Lust und Laune Addons aufstecken könnt und somit immer wieder einen neuen Ring an der Hand habt. Begonnen bei Kunststoff über Aluminium bis hin zu mit Edelsteinen verzierten Einsätzen ist so ziemlich alles möglich. Auch preislich ist da fürs kleine, wie auch grössere Portemonnaie alles mit dabei. Moods arbeite schon länger mit Ambassadoren, einer davon ist zum Beispiel Sébastien Buemi (Rennautofahrer) mit ihm zusammen haben sie eine Limitied-Edition raus gebracht. Solche Einzelanfertigungen werden nicht nur für Promis gemacht. Wenn Kunden wünsche haben werden die gerne auch umgesetzt. Hier merkt man den Machern richtig die Freude am eignen Produkt an, es brannte richtig Feuer in ihnen.

Ein paar moods Ringe
Ein paar moods Ringe

Das Feuer brauchen sie auch aktuell, denn die doch eher in der welschen Schweiz bekannte Manufaktur hat jetzt den grossen Schritt über den Röstigraben gewagt und wird noch in diesem Jahr mit einem eigenen Store in Zürich starten. Das war auch der Grund für die Einladung durch mood.

Das 25Hour Hotel und die Drinks

25hours Hotel Langstrasse
25hours Hotel Langstrasse

Im Anschluss an die Vorstellung wurden für uns noch in kleinen Gruppen eine Führung durch das Hotel gemacht. Dafür wurden uns in den sieben Stöcken zwei, drei Zimmer gezeigt in den unterschiedlichen Klassen. Mich hat sehr nachdrücklich die Freitag-installation im Eingangsbereich beeindruckt. An dem Baum können Stammgäste gewisse Dinge des täglichen Lebens die sie regelmässig benötigen Bunkern und bis zum nächsten Besuch da behalten. Eine witzige Idee wie ich finde und mal kein einfacher Hotelsafe irgendwo im Keller.

Die Zimmer sind genauso verrückt/genial ausgestattet. Vom Spielzeug über die Logitech Boombox die man während des gesamten Hotel Besuchs nutzen darf über die weiteren Accessoires machen das moderne Hotel zu einem stimmigen Erscheinungsbild. Ich denke da hätten meine Mädels auch ihre Freude daran.

In der obersten Etage vom Hotel findet sich noch der Wellnessbereich wieder. Eine Sauna mit Weitblick, und Duschen mit grossen Bottichen oben an der Wand. Da kommt die Abkühlung in grossen Mengen runter.

Cool ist natürlich auch die Lage. Auf der einen Seite ist es die Langstrasse und auf der anderen Seite die Europaaallee. Beides zwei sehr unterschiedliche Menschenrichtungen und genauso ist auch das Hotel zusammengestellt. Das ganze Angebot keine 10 bis 15 Minuten vom Zürcher Hauptbahnhof entfernt und somit sehr zentral.

Für mich auch perfekt, im Hotel können sie glutenfreie Speisen zubereiten. Haben sie doch extra für mich leckere Falafel und einen Gemüseteller gekocht. Dazu gab es leckere Drinks vom Schweizer Gin Hersteller Gents, sehr, sehr lecker.

Dankeschön an Moods, 25hour Hotel und Eileen, es war ein wirklich gelungener Tag in Zürich.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Martin @pokipsie Rechsteiner

Ich bin ein Gadget-verrückter Familienvater, der im Internet zu Hause ist. Verkrieche mich gerne im Keller und teile mich über Podcasts, Blogs, YouTube oder meine Social Media Kanäle mit.
Unterwegs bin ich meist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und das unter anderem als #SBBservicescout.

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.