Home Neuigkeiten Bahn Auf nach Nyon mit der Tageskarte Plus
Auf nach Nyon mit der Tageskarte Plus

Auf nach Nyon mit der Tageskarte Plus

0

Zugreisen haben den Ruf, nicht gerade günstig zu sein. Wenn man es direkt mit dem Auto vergleicht, mag dies bei einer einzelnen Person nicht ganz stimmig sein, sobald aber eine ganze Familie – oder gar noch mehr Personen – unterwegs sind, dann kann es schnell mal deutlich ins Portemonnaie gehen.
Dem ist sich auch die SBB bewusst und bietet seit neustem eine Tageskarte an, die für mehr als eine Person gültig ist. Wir haben am Wochenende diese neue Tageskarte der SBB ausprobiert.

Du hast eine Familie? Dann könnte dir mein Blogpost zu den Kinder Billette gefallen. 

Auf nach Nyon mit der Tageskarte Plus

Eine einzelne Tageskarte für den öffentlichen Verkehr in der Schweiz kostet euch CHF 73.- in der zweiten Klasse. In der ersten Klasse wird euer Portemonnaie dafür um CHF 124.- erleichtert. Je nach Strecke rentiert sich das sehr schnell, wenn ihr alleine unterwegs seid. Mit der Familie, Bekannten oder Freunden kommt da doch eine grössere Summe auf euch zu. Dank der Tageskarte Plus lässt sich in einem solchen Fall jedoch einiges an Geld sparen.

Tageskarte Plus
Tageskarte Plus

Hier eine kleine Übersicht der Kosten die auf euch zukommen, wenn ihr einzelne Karten kauft und/oder ihr die Tageskarte Plus nutzt:

Billete 2. Klasse1 Person2 Personen3 Personen4 Personen
TageskarteCHF 73.-CHF 146.-CHF   219.-CHF  292.-
Tageskarte PlusCHF   89.-CHF   109.05CHF  129.-
ErsparnisCHF 57.-CHF 109.95CHF 163.-

Die Preise gelten jeweils für die zweite Klasse – eine Plus Variante der Tageskarte gibt es für die erste Klasse nicht. Auch wichtig zu wissen: Für die Tageskarte Plus braucht mindestens eine mitfahrende Person ein Halbtax-Abo.

WICHTIGER HINWEIS: Das Angebot der Tageskarte Plus gilt nur bis zum 06. November 2016.

Unterwegs nach Nyon

Wir haben die Tageskarte Plus für zwei Personen gewählt. Mitgekommen sind neben meinen drei Mädels auch meine Frau und die Schwiegermutter.

Umsteigen in Lausanne
Umsteigen in Lausanne

Direkt vor dem Haus ging es erstmal mit der RBS los bis nach Herzogenbuchsee, wo wir anschliessend die SBB in Richtung Bern wählten. Mit einem kurzen Abstecher zu unserem Ehrengast ging es dann wieder über Bern zurück nach Lausanne und Nyon.

Dort angekommen ging es erst mal in Richtung des Schlosses von Nyon. Die Aussicht von dessen Terrasse, quer über Nyon und mit weitem Blick über den Genfersee, ist wirklich wunderschön. Das haben wir dann gleich dazu genutzt, um unser Mittagessen zu uns zu nehmen.

Zu Besuch im Schlossmuseum

Anschliessend ging es gleich hinunter durch den Schlossgarten zum Restaurant Le Grand Café. Nach der Stärkung liefen wir wieder gemütlich hoch zum Schloss. Dort besuchten wir das Musée Histoique et de Porcelaines.

Im ersten Stockwerk des Schlossmuseums gibt es bis Ende Oktober noch eine Ausstellung über Geschirr aus dem alten China. Dieses Stockwerk wechselt einmal im Jahr den Inhalt, die Ausstellungsstücke der restlichen vier Stockwerke bleiben so bestehen. Einen Eindruck von einem Teil der Ausstellungstücke könnt ihr in den Bildern unten dran ein bisschen bekommen.

Mehr Bilder davon findet ihr in nächster Zeit auch auf meinem Instagram Account @pokipsie.

Fazit zur Tageskarte Plus

Die Tageskarte Plus ist eine neue Möglichkeit für Reisen mit der Familie, Verwandten, Freunden und Bekannten. Etwas, was ich immer wieder hörte – und auch selber anprangerte – sind die Kosten, welche auf einen zukommen, wenn man mit mehreren Personen mit dem Zug verreisen möchte.
Oben in der Tabelle findet ihr einen Überblick, wie viel ihr zukünftig sparen könnt. Das gesparte Geld kann man so zum Beispiel in eine Gondelfahrt auf einen Berg, einen Museumseintritt oder auch für ein Essen ausgeben. Oder einfach sparen und dafür bald wieder mal einen solchen Ausflug machen.

Natürlich mussten wir uns ein wenig umstellen, da vor allem meine Frau es gewohnt ist, mit dem Auto zu fahren. Meine Mädels und ich haben aber schon einige Jahre ÖV Erfahrung. Doch ich glaube, auch sie hat es genossen, einmal in «Ruhe» nur dazusitzen und sich nicht auf den Verkehr konzentrieren zu müssen. Auch wenn es dadurch etwas turbulenter zu und her geht, da unsere Mädels mehr Platz hatten als im Auto und so auch die Mutter intensiver geniessen wollten.
Der in den Bildern oben abgebildete Rucksack ist der Everyday Backpack. Einen ausführlichen Testbericht dazu findet ihr im Pokipsie.ch Blog.

 

Disclaimer: Unsere Tageskarte Plus bezahlte ich vom meinem #SBBservicesscout-Konto. Da habe ich neben dem ein jährigen GA noch CHF 345.- für meine Servicescout Tätigkeit zu Gute.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein Gadget-verrückter Familienvater, der im Internet zu Hause ist. Verkrieche mich gerne im Keller und teile mich über Podcasts, Blogs, YouTube oder meine Social Media Kanäle mit. Unterwegs bin ich meist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und das unter anderem als #SBBservicescout.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.